Dogproblems Logo und Hundezeichnungen
Über mich

Schon als Kind wünschte ich mir nichts sehnlicher als einen Hund und konnte nie verstehen, warum mir meine Eltern diesen Wunsch nicht erfüllten, obwohl sie Hunde auch mochten.

Heute ist es mir verständlich, dass sich meine Mutter neben 3 Kindern nicht noch um einen Hund kümmern konnte und wollte und die Entscheidung meiner Eltern richtig war, nicht dem Wunsch des Kindes nachzugehen, wenn ein Hund einfach nicht in die Lebenssituation hineinpasst.


Doch der Wunsch nach einem Hund verlor sich nie.

Endlich kam auch bei uns der Zeitpunkt, als unsere Kinder 11 und 14 Jahre alt waren, dass ein Hund in unser Leben passte.

Macho lebte seit fast 16 Jahren bei uns. Er war ein Flat-Coated Retriever/Irish-Setter-Schäferhund-Mix und bereitete uns viel Freude.

3 Tage vor seinem 16. Geburtstag ist unser Schatz am
4. Oktober 2014 in unseren Armen friedlich eingeschlafen.
Er hat von selbst entschieden, sich auf seine letzte Reise zu begeben.


Vor der Anschaffung des Hundes hatte ich schon viele Hundebücher gelesen, trotzdem war ich doch sehr unerfahren in der Praxis. Auch las ich viele Bücher über das Leben des Wolfes, dem Stammvater aller Hunde. Der Wolf ist für mich ein faszinierendes Tier und deshalb bin ich seit einigen Jahren Mitglied in der "Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e. V. "

Foto zur optischen Verschoenerung

Nach dem Welpenkurs wurde Macho mit Hilfe einer sehr kompetenten Kynopädagogin und ihren beeindruckenden Lernmethoden, ein toller Hund.

Zu gleicher Zeit besuchte ich etliche Hundeschulen, um mehr Erziehungsmethoden kennen zu lernen. Doch bald schien mir der "Kasernenhofton", der "Drill" und das "Kreislaufen", welches auch heute noch an vielen Hundeschulen praktiziert wird, nicht mehr die richtige Methode zu sein, einen Hund zu erziehen.

Tiere spielten in meinem Leben schon immer eine wichtige Rolle besonders Hunde. So entschied ich mich mein Hobby zum Beruf zu machen und absolvierte einen Fernlehrgang bei der Akademie für Tiernaturheilkunde, Schweiz, im Bereich Tierpsychologie, mit Schwerpunkt Hund.

"Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude, Schmerz, Glück und Unglück"
(Charles Darwin Naturwissenschaftler, Evolutionsbiologe)